Heidelberg wurde im 12 Jahrhundert gegründet und war vom 13 Jhd bis 1720 Kurpfalz und somit politisches Zentrum.

Im Verlaufe des Erbfolgekrieges wurde Heidelberg zweimal, 1688 und 1693, von französischen Truppen eingenommen und dabei komplett verwüstet. Nachdem der Erbfolgekrieg 1697 beendet war, baute man das zerstörte Heidelberg im Stil des Barock auf mittelalterlichem Grundriss wieder auf. Mit dem Umzug des Kurfürsten nach Mannheim und der Zerstötung des Schlosses 1721 durch einen Blitz folgte der Niedergang der Stadt, da die meisten Arbeitsplätze durch den Umzug wegfielen.

Im Reichdeputationsausschuss des Jahres 1803 wurde die Kurpfalz aufgelöst, die rechtsrheinischen Gebiete und somit auch Heidelberg wurden dem bald darauf zum Großherzogtum erhobenen Baden zugeschlagen. Der badische Großherzog Karl Friedrich (1771–1811) machte die Hochschule zu einer staatlich finanzierten Lehranstalt und verhalf ihr zum Wiederaufstieg zu einer renommierten Bildungsstätte. Ihm und dem Universitätsgründer, Kurfürst Ruprecht I., zu Ehren erhielt die Universität Heidelberg den neuen Namen „Ruprecht-Karls-Universität“.

Heidelberg wurde seitdem nicht mehr zerstört und überlebte auch den 2. Weltkrieg ohne grosse Schäden und ist somit die einzige deutsche Großstadt, welche den Krieg unbeschadet überstanden hat.

Nach dem Krieg war Heidelberg ein Stützpunkt der Amerikaner, welche in Patrick-Henry-Village lebten. 2012 wurden die amerikanischen Truppen nach Wiesbaden verlegt und die Kasernen wurden teils in Studentenwohnungen umgewandelt. Durch den Abzug der Amerikaner verlor Heidelberg auf einen Schlag 20 000 Einwohner,und damit rund ein siebtel der Bevölkerung. Das Patrick-Henry-Village dient seit 2015 als Auffanglager für Asylbewerber.

Heute ist Heidelberg eine moderne angesagte Studentenstadt die für jeden etwas zu bieten hat. Jedes Jahr machen ca. 600 Erasmi ihren Austausch in Heidelberg und mehrere Tausend internationale Studenten wohnen hier. Wenn du erst einmal hier bist wirst du dich schnell zurecht finden und neue Freunde kennen lernen.